Klausur

Das Kabuff war durch schwere rote Samtvorhänge vom Verkaufsraum getrennt.
Ein Fenster zum Innenhof mit den Mülltonnen, Fahrrädern und Autos gab den Blick frei auf die Fassade des alten Rheinischen Hofs gegenüber, die Buchstaben waren als hellere Aussparung noch zu sehen. Damals betrieb Familie Lin dort ihr Chinarestaurant.
Vom Kabuff führte eine Tür zum Klo, in dem Verpackungsmaterial lagerte, gebrauchtes und noch zu gebrauchendes. Angrenzend verlief ein Gang, der von den Personalräumen des benachbarten Cafés nach draußen führte. Die Zwischenwand war dünn und hellhörig. Wenn die Angestellten vorbeigingen, hielt ich den Atem an, bis die hallenden Schritte und die Stimmen – scherzend wegen des anbrechenden Feierabends – verebbt waren.
Oben wohnte eine Familie, deren Leben sich in gedämpften Schallwellen durch die Decke zu mir herab senkte.

Ich hatte die Deckenlampe nach Ladenschluss nur selten ausgeschaltet, Fliegen sammelten sich darin als opake Krümel.

Zum Schlafen legte ich mich auf eine Sofakombination.

Ich schreckte auf, wenn der Fahrer aufschloss.
Die blaue Wanne stellte er auf den Boden vor die Heizung. Manchmal gab er nur ein Päckchen herein, oder einen Pappumschlag, oder einen Brief.
Hinter dem Vorhang spürte ich seine Irritation. Einmal näherte er sich murmelnd meiner Schlafstätte.
Manchmal öffnete ich ihm selber die Tür, im Hintergrund leuchtete fahl der Laptop.
„Haben Sie kein Zuhause?”
Er wünschte mir einen guten Tag, rutschte hinters Steuer, schlug knallend die Fahrertür zu.

Hin und wieder stieg ich mitten in der Nacht auf und lief stadtauswärts Richtung B9,
bis dahin, wo am Ende einer schnurgeraden Wohnstraße eine riesenhafte Erdbeere auf einen Verkaufsstand hinwies.
Zurück auf Los, sah ich nach, ob der Fahrer da gewesen war. Wenn nein, setzte ich mein Umherlaufen fort, umkreiste die Kirchen, sah mir Auslagen an, schubste mit dem Schuh gegen zusammengekehrtes Laub.
Manchmal sah ich einen Igel oder eine Katze.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s